Herzlich willkommen!

Ich freue mich, dass Sie meine Arbeiten kennen lernen wollen. 

"Wir alle sind immer wieder in die Entscheidungssituation gestellt: Bleiben wir oder brechen wir auf, gehen wir zu neuen Ufern." 

Die Ausstellung wurde am Sonntag, den 18. Februar 2018 nach einem Gottesdienst um 12:30 Uhr durch Ortrud Harhues und Maria Klein-Schmeink (MdB) aus Münster eröffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maitreya, Buddha der Zukunft

 

Es gibt viele Buddha-Darstellungen. Die Haltung des Maitreya, auf Koreanisch Miruk, ist ein nachdenklich in sich hineinhorchender Mann. Die typische Haltung ist das auf dem Knie ruhende Bein, die an die Wange gelegte Hand. So ist er im ganzen buddhistisch geprägten Raum Asiens erkennbar. Er ist das ganze Gegenstück zum "Denker" Rodins.

Ich habe ihm eine Frau an die Seite gestellt, das ist neu.


Ausstellung im Vorlesecafé in Münster

Yi Munyol "Der Dichter" auf Koreanisch und Deutsch

Das  "Vorlesecafé" organisierte einen Vorleseabend der besonderen Art. Es zunächst wurde aus dem Buch von Yi Munyol "Der Dichter" auf Koreanisch gelesen, anschließend konnte man den gleichen Text auf Deutsch hören.
Koranische Musik erklang zwischen den drei Textabschnitten, in denen die Mentalität und das Lebensgefühl dieses fernen Landes aufschienen. Eine kleine Ausstellung, in der ich meine Arbeiten zu Korea zeigen konnte, ergänzte die Darbietungen des Abends.